In letzter Zeit wurden immer mehr Fragen zum Drucken von QSL-Karten direkt aus der ADIF-Datei gestellt. Um diese Fragen nicht separat beantworten zu müssen, finden Sie hier eine einfache Anleitung.

Worum geht es?
Es geht um Druck von vollständigen QSL-Karten, auf die alle QSO-daten gedruckt werden (d. h. Rufzeichen, via, Zeit, Modus, Band, RST oder andere). Siehe Muster QSL OK1VK.
Es ist daher nicht erforderlich, die QSL-Karte manuell aufzuschreiben, auf dem PC-Drucker zu drucken oder Klebeetiketten aufzukleben.
Auf eine Karte können auch mehrere Verbindungen mit dieselbe Station angeführt werden (die Anzahl der QSOs ist nicht begrenzt), optimal 3-4, abhängig von der Raum auf der Karte).
Nach dem Drucken erhalten Sie QSL-Karten sortiert nach der Gegenstation-Rufzeichen (alphabetisch). Es bleibt nur die QSL- Karte zu unterschreiben.

Farbgestaltung der QSL-Karten
Es  kann von einfarbig bis vollfarbig sein. Einseitig oder zweiseitig.
Hier muss man danach denken, ob man ein Foto oder Bild als Basis haben will, weil beim einseitigen drucken mit der Datenmenge auf der Karte endlich vom Foto oder Bild nicht viel zu sehen bleibt.
Für QSL-Karten aus der ADIF-Datei gelten alle Informationen wie für den üblichen Kartendruck.

Was ist ADIF?
ADIF ist ein offener Standard für den Datenaustausch zwischen verschiedenen Amateurfunkprogrammen. Bisher wird am häufigsten ADIF v2.x (* .ADI) oder ADIF v3.x (* .ADX) verwendet. Beschreibung dieser Norm finden Sie unter www.adif.org.

Wie erstelle ich eine ADIF-Datei?
Jedes Log-Programm kann eine ADIF-Datei exportieren. Die Vorgehensweise für jedes Programm ist unterschiedlich, siehe Ihr Logingsprogramm Handbuch (Manual).
Es gibt mehrere Möglichkeiten, ADIF-Dateien für den Druck von QSL-Karten zu erstellen.
1. Erstellen Sie eine ADIF-Datei mit allen QSOs von-bis (Datum). QSL-Karten gelten für alle Verbindungen.
2 Erstellen Sie eine ADIF-Datei nur mit Verbindungen, für die Sie QSL-Karten wünschen. Manuell ist es ziemlich mühsam,  einige Programme (z.B. Logger32, HRD) haben dazu jedoch ihre Funktionen.
3. Erstellen Sie eine ADIF-Datei mit allen QSOs von-bis (Datum), wo aber das QSO für welche Sie die QSL-Karte drucken wollen, wird irgendwie speziell im Feld QSL_SENT oder QSL_RCVD markiert. Mögliche Werte sind nur "Y" oder "N".
4. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen (z. B. Verwendung eines Filters in der HRD usw.). Mann muss damit nur ein bisschen spielen.

Was ist als nächstes zu tun?
Senden Sie die ADIF-Datei an meine E-Mail-Adresse. Ich überprüfe, ob alles in Ordnung ist. Ich werde die defekten Unterlagen zur Korrektur  an Sie zurücksenden. Wenn alles in Ordnung ist und Sie schreiben mir wie viele QSO´s  mit  einer Station möchten Sie auf eine Karte, ich werde Ihnen die resultierende Anzahl von QSL-Karten sagen.Anschließend wird die Grafik für die QSL-Karte erstellt. Informationen finden Sie im Anfangsabschnitt
Nachdem Sie die Grafikkorrektur genehmigt haben, sende ich Ihnen eine Vorschau einiger Tickets mit ausgefüllten Links im PDF-Format zur endgültigen Genehmigung.
Anschließend wird selbst gedruckt. Bedruckte QSL-Karten werden innerhalb von 3-5 Werktagen nach dem letzten Korrekturlesen versendet.

Endlich
Es mag alles kompliziert aussehen, aber es ist nicht. Das spart sehr viel Zeit, Sie vermeiden Handschriftfehlern. Um Ihnen die Arbeit noch zu erleichtern, die Karten werden für QSL-Service alphabetisch sortiert.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung Kontakt

     Ich entschuldige mich bei denen, die ADIF-Problematik gut kennen und kein Problem damit haben für dieses Anweisung, aber vielleicht kann es vielen helfen.
QSL-Karten aus der ADIF-Datei
Home
Preisliste
Wie es geht?
Galerie
Kontakt
OM7AS - druck QSL karten
Copyright © 2019 by OM7AS  ·  All Rights reserved  ·  E-Mail: jaro@om7as.sk
Designed by OM7AS
YOUR WEBSITES NAME
Drucken von ADIF
WYSIWYG Web Builder